Programm | KIDS.TEENS & MARKE

Programm 2018

HAUPTBÜHNE
KINDERHELDEN
SPORT- & KIDS.CLUB.FORUM
MOBILITÄT
SPIELEN
KINDER VERSTEHEN, MARKEN STEUERN

Marken in der Kinder-Wahrnehmung 2018

Rolf Kosakowski, Geschäftsführer, KB&B – The Kids Group

In einer exklusiven Studie geben Kinder (ab 6 Jahre) und Eltern ihre Wahrnehmung von Marken und ihre Einstellung zu Marken wieder. Die umfangreiche Erhebung von KB&B – The Kids Group mit den Veranstaltern von KIDS.TEENS & MARKE nennt die bekanntesten Marken sowie die Wege der Markenwahrnehmung bei Kindern. Im diesjährigen Panel werden speziell die Branchen Ernährung sowie Finanzen abgefragt. Weitere spannende Erkenntnisse und ein Vergleich mit den Zahlen aus 2017 über die geschlechtsspezifische Markenwahrnehmung runden die Untersuchung ab.

Phänomen VideoDays: Wie Europas größtes Influencer-Festival Marken erlebbar macht

Martin Wroblewski, Head of Media - Divimove

Sie sind Leitmedium und Europas größter Treffpunkt von Social-Media-Stars, die auf YouTube, Facebook, musical.ly und Instagram berühmt geworden sind: Die VideoDays begeistern jedes Jahr 15.000 Kinder und Jugendliche, die für Werbetreibende über klassische Medien kaum bis gar nicht mehr erreichbar sind. Wie können Festivals für die Generation Z, Marken wieder erlebbar machen und positiv aufladen? Wie gelingt eine Verknüpfung von digitalem und Offline-Marketing? 

UBS Kids Cup – „Es geht um viel mehr als den Sieg”

Björn Wäspe, Head Brand Activation, Sponsorship & Events, UBS
Adrian Wyss, Head Sports Sponsorship Switzerland, UBS

Mit über 160.000 Teilnahmen jährlich, verteilt auf mehr als 1.000 Events, ist der UBS Kids Cup das grösste Nachwuchs-Projekt der Schweiz. Seit 2011 veranstalten Schulen, Vereine und Privatpersonen den Dreikampf aus „Laufen“, „Springen“ und „Werfen“ als lokale Ausscheidungen und Kantonalfinals. Als Höhepunkt qualifizieren sich die besten 7 bis 15-Jährigen anschliessend für den großen Schweizerfinal in Zürich. Durchgeführt wird das Projekt von Weltklasse Zürich und Swiss Athletics. Zusätzlich zum Ziel, Kindern und Jugendlichen den Spaß an Bewegung und Sport näher zu bringen, geht es auch um die Entdeckung und Förderungen von Leichtathletik- Talenten. Mit dem Engagement UBS Kids Cup gewann UBS 2016 den Swiss Sponsorship und 2017 den Internationalen Sponsoring Award. Wie nutzt UBS diese aussergewöhnliche Plattform?

Download: Programm 2018 (PDF)

Deutschlands bedeutendster Kongress rund um Livekommunikation und Markenerlebnisse von Kindern und Jugendlichen.

Ab 11:30

The Next Generation – Wenn Kids selbst zu Influencern werden

Tomma Rabach, Inhaberin, rabach kommunikation
Martin Gerecke, Rechtsanwalt, CMS

Die nächste Generation Blogger, YouTuber und Co. geht morgens in den Kindergarten oder in die Grundschule und steht am Nachmittag vor der Kamera. Eine Betrachtung der Vorteile von Kidskommunikation, die Ziele der Kinder, die rechtlichen Risiken, die mit dem Einsatz Minderjähriger verbunden sind und die Sichtweise der Eltern.

Kids als Influencer | Podiumsdiskussion

Anne-Luise Kitzerow, Initiatorin, Blogfamilia + Luna (einevonachzigmillionen)
Sandra Wiedemann, Bloggerin & YouTuberin + Isi (kleine-familienwelt)
Andrea Reif, Bloggerin, Die Anderl + Lucca (meine_wissensseite)

Morgens im Kindergarten oder in der Schule, nachmittags vor der Kamera. Praxisbeispiele von Kindern als Influencer.

Erlebniswelt Toys”R”Us

Susanne Moormann, Director Marketing & E-Commerce Central Europe, Toy”R”US

Kinder haben viele Wünsche. Die Wahl der Einkaufsstätte zur Erfüllung dieser Wünsche obliegt aber in der Regel den Eltern. Wie können wir die wachsende Entertainment-Erwartung der Kinder zur Kundenbindung nutzen? Wie können wir die Kinder mit Markenerlebnissen da abholen, wo sie gerade sind? Welche Anlässe können geschaffen werden, damit die Kinder sagen: „Papa, ich will zu Toys“R“Us!“

Neue Punkte für das Sams – Relaunch eines Kinder-Klassikers

Anne Petersen, Leitung Marketing, Oetinger Verlag
Lea Wiebusch, Kommunikation & Blogger Relations, Oetinger Verlag

 

 

Download: Programm 2018 (PDF)

Deutschlands bedeutendster Kongress rund um Livekommunikation und Markenerlebnisse von Kindern und Jugendlichen.

Ab 11:30

Leibniz – Kinder- und Jugendmarketing mit Hannover 96

Josip Grbavac, Leiter Marketing, Hannover 96

Als Namensgeber des Familienblocks und des Kinderclubs „EDDIs Rudel“ positioniert sich die Familienmarke Leibniz an ihrem Firmenstandort. Welche Strategie verfolgt die Bahlsen-Marke?

Mit Kids Clubs spielerisch die Zukunft von Marken gestalten

Alexander R. Schröder, Geschäftsführer, UPPER RIGHT Brand Coaching & Consulting

Wie Programme für Kinder Marken jung halten, Zielgruppen erweitern und nachhaltig binden, zukunftsfähig machen sowie Plattform für neue Kooperationen und Geschäftsmodelle sein können. BMW, FC Bayern und IKEA zeigen, wie es geht.

SportAnalytik – Weltweite Talentsuche für Kinder

Daniel Battistel, Unit Director, mm sports

Über 400.000 Kinder wurden weltweit schon nach ihrem sportlichen Talent getestet. Ziel ist es Kindern und Jugendlichen zu helfen ihre Lieblingssportart zu finden, sportliches Talent zu entdecken und die Bewegung langfristig zu fördern. Eine Chance für Marken?

BARMER - Kindersprint

Markus Laurenz, Inhaber, Laurenz Sports

150 Städte in Deutschland nahmen am Barmer Kindersprint teil. Das Präventionsprojekt soll Kindern die Freude an Bewegung vermitteln und sie nachhaltig zum regelmäßigen Sporttreiben motivieren. Körperliche Aktivität im Kindes- und Jugendalter hat eine positive Wirkung auf die physische und psychische Gesundheit. Ein aktiver Lebensstil prägt bis ins Erwachsenenalter hinein.

Download: Programm 2018 (PDF)

Deutschlands bedeutendster Kongress rund um Livekommunikation und Markenerlebnisse von Kindern und Jugendlichen.

Ab 14:30

Entdecker Unterwegs: Kinder-und Familienservices der Deutschen Bahn

Marlene-Silvia Leppek, Produktmanagerin Zielgruppenkonzepte, DB Fernverkehr
Cornelia Gaumann, Teamleitung Zielgruppenkonzepte, DB Fernverkehr

Ob mit der Leselok, dem DB-Kindermagazin, der neuen Kinder-App mit Augmented-Reality, kostenloser Kinderbetreuung an Bord oder den hochwertigen Figuren des kleinen ICE. Die Deutsche Bahn legt sich für die jüngsten Reisenden mächtig ins Zeug. Erhalten Sie einen exklusiven Einblick, wie die Fahrt zu einem tollen Erlebnis für die ganze Familie wird.

Mit der Familie mit Vergnügen: Das Familien-Portal der Lufthansa

Jens Wiesehöfer, Geschäftsführer, KB&B – The Kids Group
Jennifer Rubel, Marketing Manager Markenkooperationen Familien, Deutsche Lufthansa

Reiseinspiration, Gewinnspiele, Entertainment für Groß & Klein und nützliche Tipps für das Reisen mit Kindern: Das neue Lufthansa- Familienportal richtet sich gezielt an Eltern und Kinder und bündelt die relevanten Themen für die Zielgruppe. Nachhaltige Kooperationen mit namhaften Partnern wie LEGO, Ravensburger oder Super RTL schaffen Mehrwerte für Kunden – digital und On-Board. Erfahren sie, wie Europas einzige 5-Sterne-Airline Kinder & Eltern entlang der Customer-Journey begleitet und wo die Reise in Zukunft hingeht.

Mobilität und Digitalisierung - Herausforderungen für die Mediaplanung für die Zielgruppe Kinder

Bianca Grindel, Leitung Familienmarketing/Gruppenleitung, CROSSMEDIA
André Schulz, Head of Research and Business Development, KB&B – The Kids Group

   

Download: Programm 2018 (PDF)

Deutschlands bedeutendster Kongress rund um Livekommunikation und Markenerlebnisse von Kindern und Jugendlichen.

Ab 14:30

Das Spiel als Kommunikationsmedium: So transportiert man selbst komplexe Inhalte

Dominic Brochier, Vorstand, Brochier Stiftung

Wie kann man Kindern ein komplexes Thema wie Werte begreiflich machen? Das interaktive Integrationsprogramm WerteRaum schafft das durch die spielerische Aufbereitung vielschichtiger Inhalte. Ein evaluiertes Best-Practice-Beispiel.

Spiel dich schlau? Online- und Offline-Spiele für Groß & Klein | Podiumsdiskussion

Dr. Nicolas Dierks, Philosoph. Autor, Speaker
Wolfgang Berchtold, Geschäftsführer eo ipso
Linda Scholz, Fachreferentin "Spieleratgeber NRW"

Über die Wichtigkeit des Spiels, wie wir es nachhaltig nutzen und langfristig davon profitieren können. Von der Renaissance des Spiels über Bewegung und Entspannung bis zu Virtual Reality und eSport. Ein Plädoyer für spielerische Kommunikation.

Spielwelten als Story-Telling und Early Branding

Deniz Propfe, Projektmanagerin Branded Entertainment, Porsche

Wie Porsche im Kinder- und Familienumfeld mit Marken- und Lizenzpartnern emotionale und interaktive Markenerlebnisse schafft. Von der eigenen Porsche Kids Driving School über Erlebniswelten bis hin zu exklusiven Kooperationen mit Playmobil und Lego.

Ravensburger: Wie eine Marke zur Plattform für andere Marken wird

Sandra Schneckenburger, Leiterin Agentur, Ravensburger

Die Firma Ravensburger ist weltweit für die Herstellung von Spielen und Puzzles bekannt. Mit der Einbindung von bekannten Brands in ihre Freizeitparks und Kinderspielbereiche bieten sie aber auch andern Marken Möglichkeiten zur Präsentation.

Download: Programm 2018 (PDF)

Deutschlands bedeutendster Kongress rund um Livekommunikation und Markenerlebnisse von Kindern und Jugendlichen.

Ab 16:30

Von Kindern und für Kinder: Staunen ist lernbar

Dipl.-Psych. Florian Klaus, Director BrandPsychology, K&A BrandResearch

Wer Kinder Kinder sein lässt, erlebt hautnah, wo die Emotion steckt. In Zeiten von Daten-Überfluss wird wirkliches Zuhören und Beobachten immer notwendiger, um zu entschlüsseln, was Marken lebendige Zugänge zu Ihren Zielgruppen eröffnet.

Kids Insights „live aus dem Kinderzimmer”

Dipl.-Psych. Axel Bayer, Psychologischer Psychotherapeut

Aktuelle Fallbeispiele aus der psychologischen Forschung mit Kindern und Jugendlichen. Spielerische Methoden, die sich unmittelbar nacherleben lassen und neue, konstruktive Perspektiven auf Verhaltensmotive und Barrieren werfen.

Kinder Em-eukal - eine Traditionsmarke im Generationenwandel

Jennifer Eberhardt-Kapp, Marktforschung, SOLDAN Holding + Bonbonspezialitäten
Polina Ginzburg, Senior BrandConsultant, K&A BrandResearch

Gen Y Mütter definieren ihre „Heile“ Welt, ihre Erziehungsmethoden und Markenwahl anders als die Mütter zur Geburtsstunde von Kinder Em-eukal. Tradition bedeutet (neu-) Erleben der Markenfaszination und (wieder) Auslösen von Staunen. K&A hörte den Müttern genau zu und lieferte wertvolle Insight für die Markenführung.

Best Friends – Bibi & Tina in YouTube kids

Thomas Puchert, Head of Licensing, KIDDINX Media

Mit der Marke Bibi & Tina gelang es der KIDDINX Media GmbH, ein erfolgreiches Kinder-Konzept stetig weiterzuentwickeln und in der Lebenswelt der Kids attraktiv zu halten. Zu YouTube gehören heute natürlich auch Klassiker wie Bibi & Tina.

OPST Obst Partner Steiermark: So bekommen Kinder wieder Lust auf Apfel & Co!

Franz Schaden, Leitung Marketing und Kommunikation, OPST Obst Partner Steiermark

„Mini, der kleine Apfel“: er singt, tanzt und bringt mit seinem Aussehen Kinder zum Staunen. Gleichzeitig macht er große Lust auf Vitamine. Springen die Kids von heute noch auf diese Marketingstrategie an? Oder ist der Genuss von „ungesunden“ Substitutionsgütern zu verlockend?

„Meine Freundin Conni” – 25 Jahre Erfolgsgeschichte mit Zukunft?

Daniela Steiner, Leitung Rechte, Lizenzen, Sonderproduktion, CARLSEN Verlag

Beste Freundin, Identifikationsfigur, Vorbild – Conni ist in vielen Kinderzimmern ein gern gesehener und gehörter Gast. Wie gelingt es, die Begeisterung über die Generationen zu tragen? Kann Conni auch das „Role Model“ für die Zukunft sein? Welche Medien nutzt Conni?

Download: Programm 2018 (PDF)

Deutschlands bedeutendster Kongress rund um Livekommunikation und Markenerlebnisse von Kindern und Jugendlichen.

HAUPTBÜHNE
TOUCHPOINTS
TEENS.CLUB
AUSBILDUNG
Ab 09:00

Under Construction: Zur kognitiven Entwicklung von Teenagern

Dr. Nicolas Dierks, Philosoph, Autor, Speaker

Zwischen Kindheit und Erwachsensein durchlaufen Teens drei Phasen, in denen sich ihr Welt- und Selbstbild rasant ändern. Wie wirkt sich das auf die Marken-Kommunikation aus? Was gilt es zu berücksichtigen?

Bravo Studie: Mediennutzung 2018

Vanessa Palten-Rossi, Executive Director, BRAVOfamily & Youth
Rolf Gagelmann, Marktforscher, Research & Consulting, Bauer Media Group

Das Youth Insight Panel der Markenfamilie BRAVO zeigt mehrmals im Jahr Markenpräferenzen, Konsumgewohnheiten, Interessen und Einstellungen der jungen Zielgruppen auf. Das Thema Mediennutzung spielt eine enorme Rolle in der Lebenswelt der 10- bis 19-Jährigen. Zum vierten Mal zeigt BRAVO im Rahmen der Studie Entwicklungen und Trends der Mediennutzung auf. Welche Kanäle sind 2018 im Fokus? Wofür werden die Kanäle überwiegend genutzt? Welche Bedeutung haben Influencer?

Wacken – ein Dorf wird zur Marke und Metropole

Holger Huebner, CEO, ICS Festival Service

Das kleine Dorf Wacken ist heute die bekannteste Festivalmarke der Musikbranche. Früh haben die Macher schon erkannt, wie wichtig dabei der Heavy Metal Nachwuchs und deren Förderung ist. Wie nutzen Sponsoren das Engagement? Welche Möglichkeiten der Markeneinbindung gibt es?

Der starre Blick – Die Wahrnehmung von Marken

Prof. Dr. Fritz Böhle, Forschungsleiter, Universität Augsburg, Vorsitzender des Instituts fuer Sozialwissenschaftliche Forschung

Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind davon betroffen: Technische Neuerungen verstärken unsere visuelle Wahrnehmung und schränken gleichzeitig unsere Wahrnehmungsfähigkeit ein. Wie nehmen wir Marken wahr und wie verändert sich unser Blick? Der Widerspruch des „starren Blicks“ am Beispiel von Marken.

Power of Play – Markenaktivierung mit Gewinnspielen

Florian Bertz, Vice President Europe, Creata

Seit 15 Jahren verantwortet Creata Gewinnspielkampagnen u.a. für McDonald’s. Wie und wann kann eine Marke Gewinnspiele durchführen? Welche Versprechen an Konsumenten sind in Europa legitim und rechtens? Wie wird das Erfolgskonzept des McDonald’s Monopoly im Kinderumfeld umsetzbar?

Download: Programm 2018 (PDF)

Deutschlands bedeutendster Kongress rund um Livekommunikation und Markenerlebnisse von Kindern und Jugendlichen.

Ab 11:45

BRAVO als Influencer

Yvonne Huckenholz, Redaktionsleitung, BRAVO

BRAVO – reichweitenstark, glaubwuerdig, authentisch und nah dran an der Community – warum eine Medienmarke wie BRAVO ein Influencer ist und wie sie sich von klassischen Influencern abgrenzt.

BRAVO und Expert im E-Gaming

Horst Fadel, Redakteur, BRAVO Sport

Relevanz von E-Gaming in der jungen Zielgruppe – wie BRAVO Sport die junge Zielgruppe für das Gamen begeistert – Fallbeispiel Expert.

Blick hinter die Kulissen eines Influencer-Daseins | Interview

Yvonne Huckenholz, Redaktionsleitung, BRAVO
Überraschungsgast aus der Influencer Szene

Influencer-Marketing darf heute in keinem Mediaplan fehlen – das Thema erlebt derzeit einen großen Hype, um die jungen Zielgruppen zu erreichen. Aber was ist das genau, welche Vor- und Nachteile gibt es? Wird Werbung glaubhaft transportiert? Und was macht einen guten Influencer aus Sicht des Konsumenten /aus Sicht des Marketingverantwortlichen aus?

Download: Programm 2018 (PDF)

Deutschlands bedeutendster Kongress rund um Livekommunikation und Markenerlebnisse von Kindern und Jugendlichen.

Ab 14.30

WölfeClub Juniorteam – VfL Wolfsburg für die großen Kleinen

Roland Wolff, Leiter VfL-Clubs, VfL Wolfsburg

Das WölfeClub Juniorteam bietet allen 14- bis 17-Jährigen altersgerechte Events und Veranstaltungen am Spieltag sowie abseits des Fußballs an. Dabei werden ehrenamtliche Engagements und bildungsorientierte Aktionen wie Schülerpraktika gefördert. Welchen Mehrwert erhofft sich der VfL? Wie ist die Zielgruppe der Jugendlichen aus der Praxis zu bewerten?

Teens 04 – Der Jugendclub von Bayer 04 Leverkusen

Marc Jansen, Teamleiter Mitgliedschaften, Bayer 04 Leverkusen
Philipp Hoff, Leiter Teens 04, Bayer 04 Leverkusen

Mit Teens 04 gehört die Werkself zu einem der wenigen Bundesliga-Vereinen, die auch ihren Jugendlichen Fans die Möglichkeit auf eine exklusive Mitgliedschaft bietet. Für alle jugendlichen Werkself-Fans werden über das Jahr verteilt unterschiedliche Aktionen mit exklusiven Einblicken geboten. Was war ausschlaggebend dafür einen Teens-Club anzubieten? Wie wird die schwierige Zielgruppe angesprochen und für Bayer 04 begeistert. Welche positiven Effekte konnten durch die Einführung von Teens 04 erzielt werden?

Für den WWF aktiv werden: Von Lilu Panda bis WWF Jugend

Stefan Hänsel, Geschäftsführer WWF
Sabine Krüger, Leitung Fachbereich WWF

Umweltschutz beginnt im Kindesalter. Aber wie entwickelt man ein kindliches Tierinteresse im aktiven Umweltschutz? Der WWF startet mit der Kinderplattform lilu-panda.de sowie umfangreichen (Schul-)Bildungsmaterialien. Die WWF Jugend praktiziert Umweltschutz dann mit dem 2°Camp, der Earth Hour, Changemaker-Projekten, den WWF Jugend Change Days und der Young Leaders Academy. Wie funktioniert der Übergang vom Kinder- zum Jugendengagement? Wie werden Sponsoren in die Aktivitäten eingebunden?

Download: Programm 2018 (PDF)

Deutschlands bedeutendster Kongress rund um Livekommunikation und Markenerlebnisse von Kindern und Jugendlichen.

Ab 14:30

Die Initiative der Ausbildungsbotschafter

Wolfgang Trefzger, Projektleiter Ausbildungsbotschafter, IBP IHK
Alexander Uhr, stellv. Geschäftsführer & Leiter Ausbildung, Industrie- und Handelskammer zu Köln

Jugendliche verlassen die Schule häufig ohne konkreten Berufswunsch und ziehen immer weniger eine Ausbildung in Betracht. Die sehr guten Beschäftigungsperspektiven und Aufstiegschancen sind oft zu wenig bekannt. Sind Ausbildungen uncool? Wie steuern Ausbildungsbotschafter dagegen?

IngCH – Nachwuchsförderung im Ingenieurbereich

Lea Hasler, Projektleiterin, IngCH Zürich

Seit 1992 fördert IngCH durch Technik- und Informatikwochen die Motivation von Jugendlichen für Ingenieurberufe. „IngCH Engineers Shape our Future“ wird ideell und finanziell von ca. 30 Firmen unterstützt, die auch Unternehmensführungen oder Referierende für die Projekte zur Verfügung stellen.

Onkel Sax verbindet Unternehmen und Schulen

Jana Pulwer-Simmat, Geschäftsführerin, intersyst

Nachwuchsmangel in Industrie, Handwerk und Pflege existiert regionenübergreifend. Unternehmen müssen offensiv für Ausbildungsplätze werben. Wie spricht man Jugendliche zielgerichtet an? Welche Erfahrungen konnten in den 6 Jahren der Ausbildungskampagne „Onkel Sax“ gesammelt werden?

Chemie Rheinland – Mehr als der Name verrät

Friedrich Überacker, Geschäftsführer, Chemie Rheinland

Die Chemie-Region Rheinland zählt zu den führenden Zentren in Europa. Wie schafft man ein Bewusstsein für Chemie? Wie wird Chemie- Ausbildung für die Jugend spannend? Stehen junge Leute, aufgrund der besseren Aufklärung, der Chemie-Branche kritischer oder offener gegenüber?

Ford: Mädchen und Technik? Na klar!

Meike Groh, Disability Manager, Ford

Viel zu selten entscheiden sich Schülerinnen – trotz Talent & Begabung – in der beruflichen Orientierung für einen technischen Weg. Das Projekt „Frauen in technischen Berufen“ führt seit 1999 Mädchen an technische Studiengänge und Ausbildung heran. Wie begeistert man Mädchen für Technik?

Download: Programm 2018 (PDF)

Deutschlands bedeutendster Kongress rund um Livekommunikation und Markenerlebnisse von Kindern und Jugendlichen.

Programm 2017

Programm 2016

PROGRAMM 2015

PROGRAMM 2014

PROGRAMM 2013

PROGRAMM 2012

PROGRAMM 2011