Programm | KIDS.TEENS & MARKE

PROGRAMM 2017

Gerne lassen wir Ihnen auch ein aktuelles Exemplar per Post zukommen. Senden Sie uns hierzu bitte eine Email mit dem Betreff "Programm – KIDS.TEENS & MARKE 2017" und Ihren Kontaktdaten.

Tag 1 | 20. März 2017

Download: Programm 2017 (PDF)

Deutschlands bedeutendster Kongress rund um Livekommunikation und Markenerlebnisse von Kindern und Jugendlichen.

Download
Ab 09:15

Kinder- und Jugendmarketing – Welchen Beitrag leistet die Forschung dazu?

Dr. Klaus Hurrelmann, Professor of Public Health and Education, Hertie School of Governance

„World Vision Kinderstudien“, „Shell Jugendstudie“ und viele mehr. Welche Schlussfolgerungen lassen sich aus Kinder- und Jugendstudien für das Marketing ableiten? Welche Erkenntnisse bringen neutrale und unabhängige wissenschaftliche Studien im Vergleich zu spezifischen Marketingstudien?

Marken in der Kinder-Wahrnehmung

Rolf Kosakowski, Geschäftsführer, KB&B – The Kids Group

In einer exklusiven Studie geben Kinder (ab 6 Jahre) und Eltern ihre Wahrnehmung von Marken und ihre Einstellung zu Marken wieder. Die umfangreiche Erhebung von KB&B – The Kids Group mit den Veranstaltern von KIDS.TEENS & MARKE nennt die bekanntesten Marken sowie die Wege der Markenwahrnehmung bei Kindern. Im diesjährigen Panel werden speziell die Branchen Auto/Mobilität sowie Consumer Electronics abgefragt. Weitere spannende Erkenntnisse über die geschlechtsspezifische Markenwahrnehmung runden die Untersuchung ab.

„Die erste gute Fahrt“ – Familienmarketing mit HYUNDAI im LEGOLAND® Deutschland

Annette Feyh, Head of Promotion & Sponsoring, Hyundai Motor Deutschland

Der Automobilhersteller Hyundai setzt Impulse im Marketing und schafft als Automobilpartner von LEGOLAND Deutschland Markenerlebnisse für die ganze Familie. Herzstück sind die beiden Fahrschulen im Park, die den Markenanspruch von Hyundai „Mobilität für alle“ schon für die Kleinsten spielerisch erlebbar macht

Kindgerecht – Geschlechtsgerecht – Mediengerecht?

Podiumsdiskussion

Die Kommunikation von Marken und Medien mit Kindern ist im Wandel. Was bedeutet im Jahr 2017 „kindgerechte Kommunikation“? Inwiefern muss oder soll im Kindesalter geschlechtsspezifisch kommuniziert werden? Was sind Klischees und welche Rollenbilder dienen der Identitätsbildung von Mädchen und Jungen? Über welche Medien und Kommunikationskanäle sind Kinder „erreichbar“ und mit welchen Botschaften?

Ira Kugel, Leiterin dpa-Nachrichten für Kinder, dpa Deutsche Presse-Agentur

Ab 11:00

Kaffeepause

Get-together

Networking @ KIDS.TEENS & MARKE

Ab 11:30

Wenn klassische Werbung an rechtliche Grenzen stößt – Kommunikation mit & gegenüber Kindern

Tomma Rabach, Inhaberin, rabach kommunikation
Martin Gerecke, Rechtsanwalt, CMS Hasche Sigle

Kinder-Marketing birgt rechtliche Risiken. Wo Werbung an Grenzen stößt, bieten PR-Maßnahmen und Influencer Relations Potential. Doch was sagt das Gesetz? Was gilt bei YouTube, Blogs etc.? Wer haftet bei Kooperationen? Rechtliche Grundlagen, Lösungen und Grauzonen.

Galileo – Wie cool ist Wissen als Lizenzmarke?

Robert Merkel, Geschäftsführer, ProSiebenSat.1 Licensing

Kids finden Galileo cool. Dem trägt ProSiebenSat.1 Licensing nun mit einer neuen Produktstrategie Rechnung. Zukünftig sollen im Lizenzbereich primär Kinder ab dem ersten Schuljahr angesprochen werden. Wie lässt sich das „Braintainment“ der TV-Sendung auf Lizenzprodukte für Kids übertragen?

Die Maus und die Magie der Tradition

Julia Wurzer, Teamleitung Marken, WDR mediagroup

Die Maus fasziniert mittlerweile ganze Zuschauer-Generationen. Seit mehr als 45 Jahren profitieren Fans vom unendlichen Wissensschatz der Maus. Welche Bedeutung hat die Sendung für die heutigen Eltern, die mit der Figur aufgewachsen sind? Wie wird der Charakter von den Kindern wahrgenommen?

Ab 11:30

Kinderboom in der Bundesliga?

Peter Rohlmann, Inhaber, PR MARKETING/Autor des Fanartikel-Barometers für die Fußball-Bundesliga

CSR-Aktivitäten, Kids-Clubs und Merchandising-Angebote für Kinder sind in den letzten Jahren rasant gewachsen. Jedoch nicht alle Entwicklungen sind nachhaltig und betreffen alle Vereine sowie deren Sponsoren. Die Studie „Kids-Marketing und Bundesliga“ zeigt Marktdaten zu Vermarktung und Einnahmen von Fußballklubs mit Kindern. Welche Angebote an Kinder „funktionieren“? Wie werden Sponsoren und Sportausrüster erfolgreich eingebunden?

Die HSV Rautenbande – Kids-Club mit Tradition

Florian Riepe, Head of Marketing, HSV

Seit 2003 existiert der Kids-Club mit heute 6‘500 Kindern. Über 800 Kindergeburtstage, Aktionen am Spieltag und das HSV-Ferienprogramm prägen den Kids-Club. Die vereinseigene Fußballschule gehört zum Gesamtkonzept: Mit 140 Camps an 120 Standorten sind die Trainings-Camps der Fußballschule das perfekte Markenbindungstool. Wie erfolgreich sind die Camps bei den Kids?

Haie Kids-Club – Wie bekommt Eishockey Fan-Nachwuchs?

Nikolaus Socha, Verantwortlicher Kids-Club, Kölner Haie

Mit dem Haie-Magazin, den Backstage-Führungen und dem Kids-Club-Treffen mit den Profis werden auch die kleinen Haie ins Becken gezogen. Wie erfolgreich ist das Kids-Marketing im Eishockey? Wie förderlich sind dabei gemeinsame Aktionen mit dem Kids-Club des 1. FC Köln? Welche Marketingmaßnahmen ergreifen die Haie, um Ihre Schützlinge im Becken zu halten? Welche Partner kooperieren dabei mit dem Kids-Club?

Ab 13:00

Mittagspause

Get-together

Networking @ KIDS.TEENS & MARKE

Ab 14:00

Werbewirkung in Kindermärkten: Kreation + Mediawahl

Susanne te Poel, stellv. Geschäftsführerin, Crossmedia
Rolf Kosakowski, Geschäftsführer, KB&B – The Kids Group

Eine Botschaft aber unzählige Kanäle mit speziellen Anforderungen: Wie sieht eine effiziente Mediastrategie aus? Warum ist eine frühzeitige Verzahnung von Kreation und Media unerlässlich? Wie muss der Aspekt „Familie“ berücksichtigt werden?

YouTube vs. Kinder-TV: Wer siegt im Kinderzimmer?

Bianca Moeck, Gruppenleiterin, Crossmedia
Jens Wiesehöfer, COO, KB&B – The Kids Group

YouTube wird bei Kids & Teens immer wichtiger. Was bedeutet das für werbetreibende Marken? Welcher Content „funktioniert“? Welche möglichen Präsenzen auf YouTube & Co. existieren? Wie sieht unsere Erfolgskontrolle aus?

Freizeitpark Efteling: Eigener Radiosender, Kinder- und Familienfernsehprogramm & holle Bolle Gijs

Maritza Gerber, Country Manager Deutschland, Efteling

Der ursprüngliche Märchenpark Efteling verbucht im Jahr 2016 ein Rekordhoch bei den Besuchszahlen. Ist das auf die neue Achterbahn „Baron 1898“ zurückzuführen oder auf die außergewöhnlichen Marketingmethoden Kinder und Familien anzusprechen? Und was hat es sich mit den legendären „Holle Bolle Gijs“ auf sich? In einer märchenhaften Präsentation wird das Geheimnis gelüftet.

Ab 14:00

Ich kann kochen! – BARMER initiiert aktive Gesundheitsförderung

Astrid Funken, Projektleiterin, BARMER

Die größte präventive Ernährungsinitiative Deutschlands soll Kinder für eine vielseitige und ausgewogene Ernährung begeistern. Inwiefern kann durch diese Initiative gegen Diabetes 2 und Übergewicht bei Kindern angekämpft werden? Welche weiteren Maßnahmen ergreift BARMER zur Gesundheitsförderung von Kindern? 

GARMIN-Fitness-Tracker für Kinder: Motivation für Spiel & Bewegung?!

Rolf Hartl, Key Account Manager Business Development, GARMIN
Anastasios Stoikopulos, Category Manager DACH, GARMIN

Fitness-Tracker werden mehr und mehr zu einem Bestandteil des Alltags. GARMIN ist dabei einer der Big-Player und hat viele unterschiedliche Wearables im Angebot. Mit der vívofit jr. wurde der erste Fitness-Tracker speziell für Kinder vorgestellt. Wie transferiert die Marke GARMIN dieses neuartige Thema erfolgreich in den Markt?

„Milchentdecker-Tour“ für Grundschulen in NRW – Wie das Klassenzimmer zur Küche wird!

Iris Venus, Presse und Kommunikation im Bereich Ernährung, Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW

Im Rahmen der Schulmilchförderung des Landes NRW wird Grundschülern Milch als gesundes Nahrungsmittel „schmackhaft“ gemacht. Die Milchentdecker-Tour kommt mit mobiler Küche und professioneller Kinder-Köchin zu den Schülern. Wie nehmen die Grundschüler die Tour wahr? Was sind die Erfolgskomponenten? Wie wird die Tour weiterentwickelt?

Ab 15:30

Kaffeepause

Get-together

Networking @ KIDS.TEENS & MARKE

Ab 16:00

„Kinderturn-Welten“ – Impulse für mehr Bewegung im Alltag von Kindern

Susanne Weimann, Geschäftsführender Vorstand, Kinderturnstiftung Baden-Württemberg

Bewegung ist ein natürliches Bedürfnis von Kindern, erhält jedoch immer weniger Zeit und Raum. Mit den Kinderturn-Welten in der Wilhelma und im Zoologischen Stadtgarten gibt die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg Kindern, Eltern, Fachkräften und der Öffentlichkeit Impulse, mit dem Ziel, mehr Bewegung im Alltag von Kindern zu verändern.

Dicke Kinder, dicke Enkel

Prof. Dr. Christine Graf, Institut für Bewegungs- und Neurowissenschaften, Deutsche Sporthochschule Köln

Der Nutzen eines gesunden Lebensstils ist klar. Durch die Gen-Umwelt-Interaktion wirkt dies bis in die übernächste Generation. Welche Konsequenzen sollten Gesundheitskampagnen und Markenartikler heute daraus ziehen?

Ab 16:00

FIFA Museum: Kindgerecht und skandalfrei?

Oliver Vrieze, Commercial Director, FIFA Museum

Was erwartet die Kinder auf der Reise durch die Geschichte des Fußballs? Von spannenden Facts bis hin zu vielseitiger Interaktion – wie der Museumsbesuch zum Fußballabenteuer wird.

Junge Markenbindung durch das Familienprogramm der Fluglinie SWISS

Erik Winterberg, Geschäftsführer, Elements of Art
Nina Stanek, Brand Management, Swiss International Air Lines

Auf in ein entspanntes Abenteuer: Mit der von Elements of Art umgesetzten 360°-Kampagne zeigt die Schweizer Airline SWISS, wie man schon die Kleinsten mit an Bord holt. Das Flugerlebnis startet mit dem Family Check-in, bietet Kinder-Videos und Merchandising-Produkte passend zur Kampagne.

Familienhotels – Erfolgsrezepte & Kooperationschancen

Florian Mayer, Mitinhaber, familyhotels.com und General Manager, Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig Gosau, Österreich

Die Marke familyhotels.com gehört mit drei Mitgliedsbetrieben zu den Marktführern in Sachen Familienurlaub. Das Unternehmen investiert in das zur Zeit größte Hotelprojekt Oberösterreichs. Was ist das Erfolgsrezept und wie werden Familienhotels „Kindern gerecht“? Wie kooperieren Spielzeugmarken und andere Unternehmen?

Fröhlich und auf Augenhöhe – Influencer Marketing bei Ernsting’s family

Marcello Concilio, Pressesprecher, Ernsting‘s family
Kathrin Pruisken, Managerin für Content und Social Media, Ernsting’s family

Wie man mit einem überschaubaren Budget, einem sympathischen Corporate Blog und einer klugen Content-Strategie Influencer und Endkunden begeistert.

Ab 18:00

Get-together

Im Foyer

Networking @ KIDS.TEENS & MARKE

Tag 2 | 21. März 2017

Ab 09:00

Mediennutzung 2017: offline, online & mobil

Rolf Gagelmann, Marktforscher, Research & Consulting, Bauer Media Group
Vanessa Palten-Rossi, Gesamtanzeigenleiterin BRAVOfamily, Bauer Advertising

Das Youth Insight Panel (YIP) der BRAVOfamily zeigt mehrmals im Jahr Markenpräferenzen, Konsumgewohnheiten, Interessen und Einstellungen der jungen Zielgruppen auf. Soziale Medien spielen eine enorme Rolle in der Lebenswelt der 12- bis 19-Jährigen. Zum dritten Mal zeigt BRAVO Entwicklungen und Trends der digitalen Mediennutzung. Welche Kanäle sind 2017 im Fokus? Welche Bedeutung haben Youtuber? Welche Konsequenzen entstehen für Markenartikler? 

Babo, Smombie, fly sein: Jetzt reden wir!

Podiumsdiskussion

Die besten Jugendexperten? Das sind die Jugendlichen selbst! Bei der Podiumsdiskussion live vor Ort kommt die junge Zielgruppe zu Wort: Wer sagt eigentlich wirklich „fly sein“? Welche Werte sind den Teens wichtig und wie nutzen sie Medien? EoA fragt, die Teens antworten.

Daria Grevel, Chefredakteurin, Elements of Art 

Mit RedBull, Media Markt/Saturn & Austrian Airlines „jung” kommunizieren

Thomas Kroupa, CCO, DocLX

Vom Veranstalter „legendärer“ Abitur(Matura-)Reisen ist DocLX zum Jugendmarketingspezialist geworden. Was sind die on- und offlineTrends in der Zielgruppe 12-19 Jahre? Wie aktivieren namhafte Marken Ihre Event-Engagements und binden die Jugendlichen dauerhaft an sich? Was versteht man unter Event 2.0?

Ab 10:45

Kaffeepause

Get-together

Networking @ KIDS.TEENS & MARKE

Ab 11:15

Ist eSports Jugendkultur?

Michael Bister, Head of Pro Gaming Germany, ESL

Das globale Phänomen eSports: Der digitale Sport bedingt eine Jugendbewegung, die es seit dem Rock&Roll nicht mehr gegeben hat. Eine bleibende Erscheinung mit Generationskonflikt – Wird eSports in wenigen Jahren das Ausmaß jedes traditionellen Sports übertreffen?

Aktiver Jugendschutz im Gaming: Wie Electronic Arts mit seinen jugendlichen Kunden agiert

Martin Lorber, PR Director & Jugendschutzbeauftragter, Electronic Arts

Electronic Arts ist einer der größten Videospiel-Produzenten und bedient neben 18+ Spielen viele jugendfreie Kassenschlager wie z.B. die FIFA-Spielserie. Actionshooter und Jugenschutz zu verbinden ist ein schmaler Grat – Wie gelingt es EA erfolgreich zwischen den Altersgruppen zu kommunizieren?

BRAVO Sport: Print-Redaktion im Doppelpass mit Social Media & Markenpartner

Jan Brockhausen, Redakteur/Editor, BRAVO Sport / Special

Die Kommunikation mit Teenagern ist hochgradig vernetzt und findet auf unterschiedlichsten Kanälen statt. Interaktion in Facebook, WhatsApp, YouTube, Instagram etc. ist die Währung für den Erfolg von BRAVO Sport. Welche Wege der Kooperation mit Marken bestehen? Inwieweit besteht noch eine Trennung von Redaktion und Werbung?

Mit Vodafone lernen junge Migranten Deutsch

Julia Doll, Abteilungsleitung Intelligence & Cooperation, Vodafone Deutschland

Vodafone unterstützt die Bildungsinitiative „VISION EDUCATION Fußball“. Anhand einer App werden Worte der deutschen Sprache durch Fußballbegriffe erlernt. Welche Vision verfolgt Vodafone? Ist die Partnerschaft für Vodafone CSR? Welche Ergebnisse wurden bisher erzielt?

Ab 11:15

Arbeitgebermarke: Da will ich hin, da will ich bleiben

Zuzana Blazek, Senior Researcher, Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Nichts ist, wie es einmal war. Zeiten, in denen Unternehmen problemlos Fach-und Führungskräfte gefunden haben und waschkörbeweise Bewerbungen für Ausbildungsplätze erhalten haben, gehören der Vergangenheit an. Heute und in Zukunft sind es die Unternehmen, die sich beim potenziellen Mitarbeiter bewerben müssen. Wie schafft man es, als Arbeitgeber eine Marke zu werden? Und wie wird in Zukunft Rekrutierung aussehen?

Basler Versicherung lockt mit WhatsApp-Schnuppertag

Sandra Zehnder, HR Communication Specialist, Baloise Group

Mit dem WhatsApp-Schnuppertag lockt die Baloise-Versicherung potentielle Bewerber. Welche Erfahrungen zieht das Versicherungsunternehmen aus der Aktion? Welche weiteren digitalen Personalaktivitäten sind geplant? 

DFS Deutsche Flugsicherung – Weil der Himmel uns braucht

Mirco Krausch, Personalmarketing, Deutsche Flugsicherung

Als Besucher zum Schnuppertag, als Azubi zur DFS. Mit rund 15.000 Facebook-Likes, YouTube-Videos und dem DFS-Azubiblog positioniert sich die DFS im Social Web. Welche Reichweite hat der digitale Arbeitgeberauftritt? Wie wird der Weg vom Interessent zum Bewerber und schließlich zum Azubi kommunikativ begleitet?

Marketing für den Studienstandort Mecklenburg-Vorpommern – Herausforderungen in der digitalen Welt

Peter Kranz, Leiter, Landesmarketing MV

Nicht das Studienfach, sondern der Studienort Mecklenburg Vorpommern steht im Fokus der Kampagne „Studieren-mit-Meerwert – Studieren in MV“. Dabei fasst das Meerwert-Magazin wichtige Facts zum Studium und Leben in MV zusammen. Über Facebook, Twitter und YouTube kommuniziert das Landesmarketing MV diese Kampagne. Was sind die Ergebnisse? 

Ab 13:00

Mittagspause

Get-together

Networking @ KIDS.TEENS & MARKE

Ab 14:00

Duzen oder Siezen? Corporate Language und Bildsprache

Mario Langenscheid, Leiter Marketing & Kommunikation, Ludwig Fresenius Schulen

Die Ludwig Fresenius Schulen haben sich bei ihrem Markenrelaunch intensiv mit der „richtigen“ Sprache und Bildwahl auseinander gesetzt. Wie muss modernes Ausbildungsmarketing kommunizieren? Wie rückt man das Unternehmen ins richtige Bild?

Ausbildungsmarketing mit Generation Z: Was treibt junge Menschen in der Berufswahl an?

Jakob Osman, Leiter, Agentur Junges Herz

Wie denkt, fühlt und handelt die „Generation Z“? Warum sind die aktuellen Kommunikationskonzepte vieler Unternehmen im Ausbildungsmarketing wenig erfolgreich? Wie können junge Menschen aktiv für die eigenen Ausbildungsgänge begeistert werden?

Gamification im Recruiting: Geht das?

Maik Richter, Kreation, Agentur Junges Herz

Jugendliche spielend begeistern – mit dem Thema Gamification im Recruiting. Besonderer Fokus wird dabei auf spielerische Eignungsdiagnostik von Unternehmen wie der Commerzbank, dem dbb oder auch dem Portal Azubi.de der Absolventa-Gruppe gelegt. Anhand dieser Beispiele wird aufgezeigt, wie junge Menschen durch spielerische Elemente auf Ausbildungsberufe aufmerksam werden.

Ab 14:00

Die drei ??? – Kultmarke im Escape Room

Anja Herre, Produktmanagerin Die drei ???, Franckh-Kosmos Verlag
Christopher Owen, Business Development, AWC

Mit der Kooperation von Kosmos Verlag, Sony Music und AWC werden „Die drei ???“ nun auch erlebbar. Erstmals bringen die Kooperationspartner eine Lizenzmarke in die rätselhafte Welt der Escape Rooms. Welchen Einfluss hat das Branding auf junge Besucher?

Hallo Foto! Tschüss Vorurteile!

Peter Lindemann, Co-Founder, HalloFoto!
Sandra Stein, Künstlerische Leitung & Ausstellungdesign, HalloFoto!

Das interkulturelle Fotoprojekt stärkt Mädchen und junge Frauen und setzt ein Statement gegen Sexismus und Rassismus. Die Kölner Verkehrsbetriebe leisten mit der Foto-Bahn einen Beitrag zur Integration. Welchen Mehrwert bringt die „Integrationsbahn“ außerdem mit sich?

Und sie bilden sich selbst – Lernen digital und die Bedeutung von Bildungsmarken

Prof. Dr. Peter J. Weber, Studiengangsleiter Medien- und Kommunikationsmanagement/BWL, Hochschule Fresenius online plus

Blogger, Youtuber oder digitale Botschafter mit hoher Reputation werden zu zentralen „Bildungspersonen“. Zugleich verlieren herkömmliche Bildungsmarken an Bedeutung oder erfinden sich digital neu. Wie sehen für Kids und Teens sinnvolle digitale formalisierte Formate aus? Wie kann eine Bildungsmarke nachhaltig Orientierung geben?

Ab 15:30

Kaffeepause

Get-together

Networking @ KIDS.TEENS & MARKE

Ab 16:00

Nachwuchsförderung der FRAPORT: Traumberuf Feuerwehrmann?

Stefan Behrendt, Brandassessor Dipl.-Ing./Leiter Ausbildung Werkfeuerwehr, Fraport
Henri Lachmann, Brandinspektor/Verantwortlicher Laufbahnausbildung Werkfeuerwehr, Fraport

„Rettende“ Berufe genießen ein hohes Maß an Anerkennung innerhalb unserer Gesellschaft. Dennoch muss die FRAPORT AG ein intensives Nachwuchsmarketing mit der sogenannten TechNight, Schüler-Praktika sowie Aktionen an Schulen und Messen betreiben. Was sind geeignete Rekrutierungsstrategien, um den „realen“ Nachwuchs für den (Kinder-)Traumberuf zu finden?

„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“

Prof. Dr.-Ing. Dipl. Wirt.-Ing. Thorsten Schneiders, Technische Hochschule Köln

Aus den Bastelleien von neugierigen Ingenieuren sind Weltkonzerne wie Bauknecht, Bosch oder Siemens entstanden. Trotzdem stehen 69.600 offene Stellen gegenüber 26.045 Arbeitslosen im Ingenieurwesen. Wie schafft man es junge Menschen für scheinbar uninteressante Berufe zu begeistern und welchen Einfluss haben dabei studentische Projekte in Betrieben?

„Bindungslosigkeit der neuen Generation“

Andreas Waschk, Geschäftsführer, Explorado Group

Immer mehr junge Menschen suchen die Unabhängigkeit und scheuen sich vor festen Bindungen. Wie schaffen es Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter für sich zu gewinnen und zu halten? Ist Entrepreneurship eine Alternative zur klassischen Anstellung? Eventuell sogar ein Geschäftsmodell der Zukunft?

Programm 2017

Programm 2016

PROGRAMM 2015

PROGRAMM 2014